Split

Split Reisen

Split, die größte Stadt Dalmatiens liegt an der kroatischen Mittelmeerküste. Split mit seiner 1700-jährigen Geschichte ist ein modernes und reizvolles Urlaubsziel an der herrlichen Adria.

Split zieht Jahr für Jahr tausende Touristen an, die sich besonders für die archäologischen, historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten begeistern können. Die ausgezeichneten Jachthäfen von Split mit ihren hunderten von Liegeplätzen sind ein weiterer Grund für Gäste hier eine Zeit lang zu verweilen und die Annehmlichkeiten der Stadt zu genießen.

Reisen nach Split

Split ist nicht nur Dalmatiens größte Stadt und Kulturmetropole, sondern selbst auch ein beliebtes Ziel von Touristen und Ausflüglern. Das schönstes Gesicht zeigt Split rund um den weltberühmten Diokletianpalast. Jeder Besucher ist beeindruckt von dieser Palastanlage mit einer Fläche von mehr als vier Hektar. Nicht umsonst wird es als das bedeutendste Bauwerk aus römischer Zeit an östlichen Adria bezeichnet. Beachtenswert ist auch die Kathedrale Sveti Duje, das ehemalige und nun umgebaute Mausoleum von Kaiser Diokletian mit seinen 28 kunstvoll geschnitzten Portalholzreliefs. Abends verwandelt sich der Bezirk und der angrenzende mittelalterliche Stadtteil in ein quirliges, buntes Treiben.

In Split flaniert man auf der Uferpromenade, trinkt einen Espresso in einem der zahlreichen Straßencafés oder genießt einfach das milde Klima und geht dem Nichtstun nach. Split mit seiner teils mittelalterlichem Flair, den vorgelagerten Inseln Brac und Hvar ist eine Reisedestination mit unendlich viel Potenzial. Aber auch die Natur kommt rund um Split nicht zu kurz. Wer dies bestätigt haben will, begibt sich am besten auf den 178 m hohen Marjan. Der Hügel mit seiner ausgedehnten Parklandschaft, den vielen Spazierwegen und dem Zoo ist die grüne Oase von Split. Felskletterer finden auf der Südseite des Marjan geeignete Übungsplätze und Kletterrouten. Nicht vergessen sollte man die unzähligen Open-Air Veranstaltungen in Split, die jeden Sommer mit Dramen, Opern und Konzerte tausende Besucher betören.