Sardinien Reisen

Sardinien, Reisen auf die „Seychellen-Insel“ im Mittelmeer

Sardinien wird auch die „Seychellen-Insel“ im Mittelmeer genannt. Sardinien ist berühmt für die herrlichen Strände mit Granitklippen an der Costa Smeralda, eine der edelsten Ferienadressen Europas.

Reisen nach Sardinien

Sardinien ist eine der edelsten Ferienadressen in Europa. Das italienische Sardinien ist berühmt für seine Costa Smeralda, weiße Sandstrände und tiefblau bis helltürkis gefärbtes, sauberes Meer. Auf Sardinien waren die Karthager, Römer, Araber, Byzantiner und Spanier und haben in Städten, Dörfern und der sardischen Kultur ihre Spuren hinterlassen.
Sardinien liegt westlich des italienischen Festlandes, zentral im Mittelmeer. Als italienische Insel pflegt Sardinien Lebensart und Genuss nach bewährter italienischer Art mit eigenen sardischen Einflüssen. Als immer schon strategisch wichtige Insel im Mittelmeer ist Sardinien aber ein Mix geschichtlicher Einflüsse und Spuren. Die Karthager, Römer, Araber, Byzantiner und Spanier waren im Laufe der Jahrhunderte auf Sardinien. Freiwillig wollte sicher auch niemand weg – denn Sardinien ist mit der Costa Smeralda ein wahres Juwel in Europa. Die hellen Sandstrände und Granitsteinformationen im und am türkisfarbenen Meer können sichh mit der Schönheit einer Seychelleninsel messen. Sardinien ist unterteilt in die Provinzen Cagliari, Nuoro, Oristano und Sassari. Wichtige Städte sind Cagliari, Alghero und Olbia. Neben der Costa Smeralda sind die Klippen vulkanischen Ursprungs an der Küste zwischen Bosa und Alghero beliebt und die vom Wind geformten Sanddünen der Küste bei Piscinas. Sardinien bietet eine besonders große Anzahl an interessanten Tauchgründen und Surfspots. Die faszinierenden Küsten Sardiniens sind natürlich ideal bei Segeltörns zu erkunden. Die ursprüngliche sardische Landschaft lässt sich gut auf der fünfstündigen Fahrt mit dem Trenino Verde, dem „kleinen grünen Zug“ Sardiniens entdecken. Ganz typische Gaumenfreude auf Sardinien sind Malloreddus, Gnocchis mit frischer Tomatensoße, würziger Wurst und Safran angerichtet. Danach mundet der sardische Schafs-, Ziegen- und Ricottakäse.