Pico

Pico Reisen

Die neun Azoreninseln, die zu Portugal gehören, liegen inmitten des Atlantischen Ozeans. Die Insel Pico ist mit einer Größe von 442 km², 42 km Länge und 15 km Breite die zweitgrößte Azoreninsel. Sie befindet sich ca. 5 km von der Insel Faial entfernt.
Die Insel Pico erhielt ihren Namen nach dem Vulkan Pico (2351 m ü.M.), der höchsten Vulkanerhebung in Europa, der sich auf der gleichnamigen Insel befindet und ein beliebtes Ausflugziel ist.

Die Besteigung des Vulkanes ist mit erfahrenen Bergsteigern in ca. 4,5 Stunden möglich und erfordert eine gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Bei klarem Wetter hat man vom Vulkan eine wundervolle Aussicht auf die Insel und auf fünf weitere Azoreninseln der Zentralgruppe.

Reisen nach Pico

Um die Insel Pico zieht eine Küstenstrasse, die teilweise auch durch waldreiche Gegenden führt. Im Küstenbereich trifft man zum Teil auf Steilküste. Bedeutsame Orte auf der Insel sind u.a. im Westen die Stadt Madalena mit einem Fährhafen, im Osten Sao Roquem mit einem Hafen und im Süden Lajos de Pico, ein ehemaliger Walfangstützpunkt. Insgesamt befinden sich über 100 Vulkane auf der Insel, die vulkanische Erde erweist sich für Weinanbau als besonders günstig. Die Insel Pico ist weltweit für ihre vorzüglichen einzigartigen aromareichen roten schweren Weine bekannt.
Zu den Touristenattraktionen auf der Insel gehören u.a. Bootsausflüge auf dem Atlantischen Ozean mit Wal- und Delphinbeobachtungen. Die Orte Madalena, Lajes, Sao Caetano, Calheta und Sao Roque sind u.a. Startpunkte zu dreistündigen Meeresausflügen zu Wal- und Delphinbeobachtungen. Mit ein bisschen Glück trifft man auf eine Vielzahl von Walarten wie Buckelwale, Bartenwale, Blauwale, Pottwale, Entenwale, Schnabelwale, Pilotwale und Schwertwale. Es erwarten Urlauber atemberaubende Erlebnisse mit Delphinen, diese sind sehr anhänglich sowie verspielt und begleiten die Boote zu hunderten in Richtung Küste.

Zu den Highlights im Tourismus zählt weiterhin das Tauchen mit einer Vielzahl von Angeboten wie eine Tauchsafari zur vulkanischen Felsnadel „Princess Alice“, das Höhlentauchen, Tauchen in Riffen sowie im Unterwassergebirge. Die Insel Pico liegt direkt im Kontinentalabbruch und schließt an einem riesigen Unterwassergebirge an, welches sich durch den ganzen Atlantik bis hin zur Arktis zieht. Im faszinierenden Unterwasserbereich des Atlantischen Ozeans sind u.a. Muränen, Haie, Papageienfische, Garnelen und Drückerfische vorhanden.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf der Insel gehören u.a. die Walfangmuseen in Lajes do Pico, Sao Roque und Sao Joao. Beliebte Ausflugsziele sind u.a. die bizarren Lavasteinklippen bei Cachorro, die größte Lavasteinhöhle Europas bei Lajes und eine ganztätige Inselrundfahrt.